Modernste Klimatechnologie im Privatbereich und Erneuerung eines Klimasystems im gewerblichen Industriebau

Modernste Klimatechnologie im Privatbereich und Erneuerung eines Klimasystems im gewerblichen Industriebau

Seit einem Vierteljahr ist die Sparte Kälte-, Klima- und Raumlufttechnik fester Bestandteil unserer Unternehmensgruppe und mittlerweile nicht mehr wegzudenken aus unserem Tagesgeschäft. In enger Zusammenarbeit mit unserem Bereich Trockenbau hat das Kälte 24-7-Team bereits mehrere Projekte in unterschiedlicher Größenordnung erfolgreich abgewickelt. Unser Leistungsspektrum reicht vom gehobenen privaten Innenausbau mit Komfortklimatisierung bis zum gewerblichen Industriebau.

Aktuell arbeiten unsere Kollegen auf der Baustelle eines 30 Jahre alten Hotels im brandenburgischen Teltow, das nach umfassender Revitalisierung in Kürze eröffnen wird. Das 198 Zimmer sowie 13 Veranstaltungsräume umfassende Resort erhält ein neues Klimasystem mit integrierter Heiz-/Kühlfunktion. Insgesamt 200 modernste Wandkonvektoren sowie 4.000 m Kupferrohrleitungen inklusive Diffusionsdichtungsdämmung aus Armaflex in den Dimensionen 18 bis 80 mm werden auf dieser Baustelle verarbeitet. Das Material Armaflex kombiniert einen hohen Wasserdampfdiffusionswiderstand mit einer äußerst niedrigen Wärmeleitfähigkeit und trägt zu einer dauerhaften Vermeidung von Energieverlusten bei. Wasserdampf kann nicht eindringen und das Risiko von Korrosionen unter der Dämmung wird somit verhindert.

Einfamilienhaus in Schleswig-Holstein: Modernste Klimatechnologie, betrieben mit „Öko-Strom“

Gerade abgeschlossen wurden die Arbeiten an einem Einfamilienhaus in Schleswig-Holstein, das beispielhaft zeigt, dass moderne Klimatechnik keinesfalls im Widerspruch zu Klimaschutz stehen muss. Im Zuge umfangreicher Sanierungsarbeiten wurde eine mit Öko-Strom betriebene Klimatechnologie montiert, die sich optimal in die bestehende Architektur des reizvollen Walmdachhauses einfügt.
Im Zuge umfangreicher Sanierungsarbeiten erhielt das Wohnhaus eine mit Öko-Strom betriebene Klimatechnologie, deren Herausforderung darin bestand, das Rohrsystem optimal in die bestehende Architektur zu integrieren.

Wohin mit den Rohren?

Bei den umfangreichen Sanierungsmaßnahmen an einem Einfamilienhaus in Schleswig-Holstein war unser Kälte24-7-Team bereits in der Planungsphase involviert. Neben den bauseitigen Gegebenheiten fanden auch die individuellen Kundenwünsche besondere Berücksichtigung. Denn die Herausforderung bei der Installation einer modernen Komfort-Klimaanlage bestand darin, dass die Rohrleitungssysteme für das Direktverdampfungssystem weder im Boden noch in den Geschossdecken verlegt werden konnten. Gemeinsam mit dem Bauherren entschied man sich daher für eine Aufputzmontage, bei der die Rohrsysteme über die gesamten Wandflächen mit Gipskartonplatten verkoffert wurden, sodass sie sich für den Betrachter unsichtbar in die bestehende Architektur integrieren.  

Laute Betriebsgeräusche, nein danke.

Bei den Inneneinheiten fiel die Wahl auf Premium-Wandgeräte des Herstellers Mitsubishi Electric Diamond. Ausschlaggebend war hier die flüsterleise Betriebsakustik, die den störungsfreien Einsatz in den Schlafräumen erlaubt. Darüber hinaus vereinen Geräte dieser Bauart höchsten ästhetischen Anspruch mit innovativster Klimatechnologie.

Bei der Montage der Klimageräte wurde auch das gute Nachbarschaftsverhältnis nicht vergessen: Aus Rücksicht auf eine ungestörte Nachtruhe der Nachbarn wurden die Außeneinheiten 35 m vom ersten Innengerät entfernt, in einem Bereich seitlich der Garagen positioniert. 

Um die Optik der bestehenden bauseitigen Fallrohre aufzugreifen, wurden die Klima-Rohrleitungen in einem Kupfer-Fallrohr entlang der Klinkerfassade montiert. So ergibt sich ein einheitliches Bild, das nicht durch den Eindruck eines technischen Fremdkörpers auf der Fassade zerstört wird.

 Da die Bauherren großen Wert auf eine umweltfreundliche Bau- und Betriebsweise legen, wird auch das Anlagensystem mit Ökostrom der Stadtwerke betrieben und ist zudem mit einem umweltfreundlichen Kältemittel gefüllt.